Glühlampenverbot

Welche Glühlampen werden ab dem 1. September 2009 verboten?

Ab dem 1. September 2009 gilt das EU-weite Glühlampenverbot. Es ist eine Maßnahme, die aus einer Rahmen-Richtlinie (EUP 32/2005) des EU-Klimaschutzprogramms hervorgeht. Herkömmliche Leuchtmittel sollen schrittweise durch energieeffizientere ersetzt werden. Alle nicht klaren Lampen dürfen ab September nicht mehr produziert oder importiert werden, Restlagerbestände dürfen weiterhin über den Handel abverkauft werden. Als ?nicht klar? werden Leuchtmittel definiert, die beschichtete Oberflächen haben, also mattiert, satiniert oder opalisiert sind.

Die Reihenfolge des Verbots folgt nach Energieeffizienzklassen der Leuchtmittel. So gilt auch für klare Lampen oberhalb der 75 Watt Leistung ab 1. September 2009 dieselbe Rege- lung, es sei denn sie liegen innerhalb der Energieeffizienzklassen A bis C.

Darüber hinaus werden sämtliche Glühlampen der Energieeffizienzklasse F und G aus dem täglichen Gebrauch verschwinden. Der endgültige Abschied der Glühlampe erfolgt bis 2012 gestaffelt nach Wattagen.

Ab wann ist welche Glühlampe verboten?

  1.9.20091.9.20101.9.20111.9.2012
Effizienzklasse F und G   - - - -
Standart Glühlampen und konventionelle Halogen-Glühlampen (Effizienzklasse D und E) ≥ 100W - - - -
≥ 75W - + + +
≥ 60W + + - -
<60W + + + -
Halogenlampen Effizienzklasse B und C   + + + +

Muß ich zu Hause alle verbotenen Leuchtmittel austauschen?

Das Glühlampenverbot regelt ausschließlich den Verkauf im Handel. Wer Zuhause noch klassische Glühlampen im Einsatz hat, muss diese nicht ab Anfang September 2009 ersetzen ? auch wenn sich ein Austausch zugunsten energieeffizienterer Produkte oftmals lohnen würde. Somitwerden verbotene Glühlampen so lange verfügbar sein, bis alle Bestände im Handel aufgebraucht sind. Es kann sich also ggf. lohnen, sich noch rechtzeitig mit diesen einzudecken.

Die EU-Richtlinie enthält allerdings einige Ausnahmen. Hierzu gehören Leuchtstofflampen und Linienlampen, Lampen, die in Haushaltgeräten wie Ofen, Nähmaschine und Kühlschrank verbaut sind, sowie einige weitere Spezialitäten.

Energiesparen ist gut, aber ist das Licht auch schön?

Angenehme Beleuchtung in den eigenen vier Wänden ist wichtig und hat erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Mit attraktiven Leuchten und schönen Leuchtmitteln gestalten wir unser Zuhause nach unserem individuellen Geschmack. Das Licht von Ener- giesparlampen galt anfangs als kalt und wenig wohnlich. Diese Leuchtmittel liefern aber heute in kompakter Bauform angenehme Farbtemperaturen wahlweise von Warmweiß (2700 Kelvin), Neutralweiß (4000 Kelvin) bis Tageslichtweiß (6400 Kelvin). Während Energiespar- lampen weiches und eher kontrastarmes Licht für gute Raumausleuchtung liefern, spenden Halogenlampen akzentstarkes und brillantes Licht. Aufgrund ihres kontinuierlichen Farb- spektrums liegt Halogenlicht ? wie auch das der scheidenden klassischen Glühlampe ? in der Farbwiedergabe nahe am natürlichen Sonnenlicht. Somit bleibt Halogenlicht, insbesondere im Niedervoltbetrieb, eine attraktive und energieeffiziente Lichtlösung.

Die Tageschau berichtet bereits von ersten Ausverkäufen: zum Beitrag

Zuletzt angesehen