“Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür.” Tatsächlich brennen aber meist noch viel mehr Lichtlein im Haus zur Weihnachtszeit. Was abseits vom klassischen Weihnachtsbaum und Adventskranz alles möglich ist, wollen wir hier zeigen!

Lichter am Fenster

Wir haben es gerne gemütlich in der Weihnachtszeit. Wer an unserem Haus vorbeigeht, soll davon aber ruhig auch etwas haben. Darum eignet sich dieser Platz in der Wohnung perfekt für weihnachtliche Lichterdeko. Neben dem Klassiker Schwibbogen oder dem bunt leuchtenden Fensterbild mit weihnachtlichem Motiv sehen auch ganz einfache Lichterketten, die in unterschiedlicher Länge von oben herabhängen, wunderschön aus. Manche Lichterketten haben kleine Sterne oder Schneeflocken als LED-Schirme.

Weihnachtsbeleuchtung im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist wahrscheinlich der Raum in der Wohnung, der die meiste weihnachtliche Dekoration abbekommt, stehen doch meist hier auch Weihnachtsbaum und Adventskranz. Es gibt aber noch kleine Deko-Ideen, die mit wenig Aufwand den Glanz von Weihnachten verbreiten. Schauen Sie doch einmal in den Keller, vielleicht haben Sie noch ein altes Brett? Das kann mit einigen Löchern und einer Lichterkette sowie einem weihnachtlichen Spruch ein toller Hingucker auf einer Kommode oder an der Wand werden.

Eine weitere Möglichkeit, mal etwas frischen Schwung in die Weihnachtsbeleuchtung zu bringen, ist diese: An einer Stange (es geht auch ein straff gespannter Draht) kann zum Beispiel über dem Esstisch eine stilvolle weihnachtliche Leuchte kreiert werden. Einfach eine Lichterkette locker drumherum wickeln und in Bögen herabhängen lassen. Dazwischen arrangieren Sie noch kleine Sterne oder Tannenbäume, Zapfen oder Christbaumkugeln – alles was das weihnachtliche Herz begehrt.

Lichter in der Küche

Plätzchen werden hier gebacken, der Adventsstollen angeschnitten und der Festtagsschmaus zubereitet. Aber so wirklich viel bekommt eine Küche meistens von der Weihnachtsbeleuchtung nicht ab. Ändern Sie das! Nutzen Sie zum Beispiel den meist ohnehin toten Raum zwischen Hängeschrank und Decke und legen Sie dort schöne grüne Tannenzweige, die mit einer Lichterkette umwickelt sind aus. Das kreiert ein weiches, indirektes Licht und zaubert sofort Weihnachtsstimmung.

Weihnachtsbeleuchtung auch im Flur

Flure sind eng und dunkel und kalt. Normalerweise halten wir uns nicht lange in ihnen auf. Aber gerade zu Weihnachten finden wir immer Lösungen, um noch mehr Licht in unser Heim zu bringen.

Wie wäre es denn, den kargen Raum unter der Decke mit einem Meer aus LED-Lichterketten zu erhellen? Man fühlt sich so gleich wie unter Sternen!

Oder man stellt einfach ein paar LED-Kerzen in den Flur auf. Diese leuchten die dunklen Ecken schön aus und man muss sich keine Gedanken darüber machen, dass irgendwas brennen kann.

Lichter zum Selberbasteln

Weihnachten ist auch die Zeit zum Basteln. Kein Wunder, dass es auch wirklich sehr ausgefallene Ideen für kreative Weihnachtsbeleuchtung zum Selbermachen gibt. Aus einigen Holzlattenresten, ein paar Nägeln und einer Lichterkette kann zum Beispiel der Rahmen eines Würfels gebaut werden, in den dann eine Lichterkette gehängt wird. Das Ganze noch mit etwas transparentem Stoff ummanteln und eine Schleife darum – fertig ist die Geschenkleuchte! Passt auch ins Schlaf- oder Kinderzimmer.

Zum Schluss noch ein Tipp für alle Bastler, die gerne nachhaltig basteln: Nicht immer muss man Lichterketten gleich neu kaufen. Bei den meisten kann man die Lämpchen einfach auswechseln, welche defekt sind.

Noch mehr Inspiration gibt es hier!

Folge Silvanas Pinnwand „Weihnachtsbeleuchtung Innen“ auf Pinterest.

Mehr zu Lampen und Leuchten im Blog

  • Kerzenlicht im Advent, man kann ein Sternenlicht als Weihnachtsdeko basteln.
    Weihnachtsdeko Basteltipp für Klein und Groß: Ein Sternenlicht

    Winterzeit - Bastelzeit. Wenn es draußen zeitig dunkel ist, wenn es regnet und matscht, dann ist es eine gute Zeit für kleine und große Bastelprojekte. Gibt es etwas Besseres, als das Schöne mit dem Nützlichen…

  • Ein Badezimmer mit einer weißen, freistehenden Wanne und einer gläsernen Dusche daneben. Oberhalb der Badewanne ist ein Fenster. Der Raum ist mit Tageslicht gefüllt.
    Tipps für die richtige Badbeleuchtung

    Die richtige Badbeleuchtung - das ist ein Thema für sich. Der eine mag es gern etwas schummrig und nur nicht zu grell, der andere braucht Licht, viel Licht, um morgens in die Gänge zu kommen.…

  • LED Farbfolie für warmweiße LED Beleuchtung

    Wer kennt das Problem nicht: Die mit "warmweiß" bezeichneten LED Beleuchtungen mit 2700K bzw. 3000K sind subjektiv oft zu "kalt". Abhilfe kann hier ein so genannter C.T.O. Farbfilter (“Colorshift to Orange”) schaffen. Einfach ausgedrückt handelt es…