Sowohl bei der Arbeit als auch beim Zocken braucht es perfektes Licht. Doch neben der eigentlichen Leistungssteigerung und verbesserten Konzentration, kann es auch als dekoratives Element eingebaut werden. Besonders hilfreich und praktisch sind dabei Leuchtdioden. Wir zeigen dir, wie du mit wenig bis viel Aufwand deinen Gaming-Tisch mit LED aufpeppen kannst.

Warum du mit LEDs arbeiten solltest

Vielleicht denkst du dir, dass es beim Zocken nicht so sehr auf die Beleuchtung ankommt. Doch das stimmt nicht. Du solltest während deiner Spiele-Sitzungen weder in völliger Dunkelheit, noch direkt angestrahlt an deinem Tisch sitzen. Auf die richtige Menge kommt es an und eine einfache Schreibtischlampe kann diese Arbeit meist nicht allein erfüllen. Mit zusätzlichem, indirektem Licht durch eine LED in einer angenehmen Farbe schaut das Ganze jedoch schon anders aus.

Deinen Gaming-Tisch mit LEDs zu beleuchten ist nämlich nicht nur stylisch, sondern auch unglaublich praktisch. Viele Leuchtdioden lassen sich dimmen oder sind teils sogar mit dem Smartphone steuerbar. Besonders im Gaming- bzw. Streaming-Bereich spielt aber gerade die Auswahl der richtigen Farbe eine immer relevantere Rolle. Vor allem bei der PC-Beleuchtung wird verstärkt Augenmerk auf strahlende Elemente wie Lüfter oder Arbeitsspeicher gelegt. Dazu jedoch später mehr.

Neben Energieersparnissen und einer wesentlich verringerten Wärmerzeugung im Gegensatz zu Glühlampen spielt auch der fotobiologische Sicherheitsaspekt eine große Rolle. Denn ein künstliches Leuchtmittel kann einen ähnlichen Effekt haben wie ein direkter Blick in die Sonne. Bei LEDs musst dir darüber aber keine Sorgen machen. Sie haben kein bzw. nur ein sehr geringes Risiko und können von dir deshalb einfach verbaut werden. Wie, zeigen wir die jetzt!

Übrigens: Wenn du noch mehr über LEDs und ihre Eigenschaften erfahren möchtest, lies hier weiter:

Und falls du noch die passenden LED-Leuchtmittel oder auch Glühlampen suchst, schau einmal in unserem Shop vorbei!

Gaming-Tische mit LED aufpeppen: Inspirationen und Anleitungen

Wenn du deinen Gaming-Tisch mit LEDs aufwerten möchtest, musst du nicht zwangsweise eine Menge Geld investieren. Auch schon kleine Handgriffe oder Dekoelemente können einen sichtbaren Unterschied machen. Wir haben dir einmal ein paar Ideen mitgebracht.

Wenig Aufwand: mit kleinen Handgriffen dezente Lichteffekte erzielen

Wenn du mit deiner Beleuchtung am Schreibtisch bereits zufrieden bist und dir nur ein paar zusätzliche Dekoelemente bzw. ein farbigeres Ambiente schaffen willst, empfehlen wir Folgendes:

  • Erhelle spezifische Spots mit fabelhaften LED-Klemmleuchten. Hast du vielleicht eine coole Figur oder ein schönes Souvenir aus dem Urlaub auf dem Schreibtisch stehen? Dann rücke sie doch ins Rampenlicht. Tagsüber kannst du die Klemmleuchte dann nutzen, um deine Hausaufgaben oder Arbeitsunterlagen besser zu beleuchten.
  • Sorge für eine indirekte Beleuchtung mit LED-Streifen. Ob hinten am Bildschirm, entlang deiner Schreibtischkante oder unter deinem Stuhl, mit den einfach anzubringenden Strips kannst du schnell tolle Effekte erzielen. Lasse alles in deiner Lieblingsfarbe oder verschiedenen Kombinationen erstrahlen.
  • Besorge dir stylische Dekolichter. Egal ob Lavalampen oder niedliche Kinderleuchten in Form von Tieren, diese Elemente werden schnell zum Hingucker auf dem Schreibtisch. Daran erfreut sich jede Generation – sowohl Erwachsene, Jugendliche als auch Kinder.

Du siehst, um deinen Gaming-Tisch oder vielleicht auch Arbeitsplatz etwas interessanter zu gestalten, braucht es nicht viel. Mit einer individuellen Lampe oder einer farbigen Untermalung kannst du deinem Bereich bereits eine persönliche Note geben.

Zuletzt aktualisiert am 27. Mai 2024 um 07:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mittlerer Aufwand: leuchtende Bauteile und strahlende Wände

Du bist gewillt, etwas mehr Geld und Aufwand in dein Setup zu investieren? Dann ist ein Computergehäuse mit Fenster fast schon ein Muss. Glücklicherweise ist in vielen das Licht bereits eingebaut und du musst dir nur noch die passende Farbe aussuchen. Im besten Fall kannst du sie nach Belieben individuell einstellen. Wenn du nicht gleich in einen komplett neuen Tower investieren willst, kannst du auch hier erst einmal eine PC-Beleuchtung mit LED-Streifen umsetzen. Beginne anschließend damit, bunte Varianten der Komponenten sowie der dazugehörigen Peripheriegeräte wie Maus und Tastatur zu kaufen.

Kennst du smarte Fernseher, die entsprechend des gezeigten Bildes Ihre Hintergrundbeleuchtung ändern? Auf ähnliche Art und Weise lässt sich auch dein Setup weiter aufpeppen. Hierfür kannst du natürlich einfach einen Fernseher mit entsprechender Funktion als Monitor benutzen. Das ist allerdings recht kostenaufwendig. Stattdessen solltest du lieber einen Blick auf unseren Beitrag zur TV-Hintergrundbeleuchtung werfen. Hier zeigen wir dir, wie du diesen Effekt selbst nachstellen kannst und was dabei zu beachten ist.

Für ein perfektes und vor allem augenschonendes Setup ist die Hintergrundbeleuchtung für den Schreibtisch und deinen Monitor leider meist ungenügend. Damit du nachts trotzdem nicht die Zocker-Atmosphäre ruinieren musst, indem du das große Licht anschaltest, kannst du deinen Gaming-Tisch mit LED-Lampen vervollständigen. Greife hierfür beispielsweise zu stilvollen Wandleuchten bzw. -schildern. Aktuell besonders populär sind leuchtende Panels in verschiedenen geometrischen Formen. Von rund bis hin zu drei- oder sechseckig ist alles dabei.

Hoher Aufwand: Gaming-Tische mit LED für Hobbybastler

Wenn du noch etwas mehr Zeit und Aufwand in deinen Gaming-Tisch mit LED stecken willst und Lust auf Bastelarbeiten hast, haben wir ebenfalls eine Idee für dich. Wir möchten dir zeigen, wie du aus einem einfachen Leuchtpaneel ein individuelles Schild herstellen kannst. Warum nicht ein cooles Logo, deinen Gamer-Nicknamen oder ein schönes Motiv erstrahlen lassen? Hierfür benötigst du:

  • Vinylfolie
  • ein scharfes Bastelmesser oder einen Schneideplotter
  • eine Schneidematte
  • die entsprechende Wand– oder Deckenleuchte
  • Rakel
Zuletzt aktualisiert am 27. Mai 2024 um 07:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Für die Arbeit per Hand kannst du auf die Rückseite der Folie eine Schablone malen. Auf dieser befindet sich eine Papierschicht, die anschließend zum Aufkleben abgezogen wird. Entlang deiner Zeichnung kannst du das Motiv mit dem Messer ausschneiden. Bedenke nur, dass du Schriftzüge und Logos entsprechend spiegeln musst. Arbeitest du mit einem Schneideplotter, brauchst du dies nicht zu tun. Hier kommt die Folie mit der Farbschicht nach oben in das Gerät. Ist dein Bild zugeschnitten, musst du es nur noch auf dein Leuchtpaneel aufkleben. Da LEDs kaum Wärme erzeugen, besteht hier auch kein Risiko, dass dir alles dahinschmilzt oder du dich dabei verbrennen könntest.

Um ein möglichst blasenfreies Ergebnis zu erhalten, solltest du zum Bekleben einen Rakel benutzen. Wenn du keinen daheim hast, kannst du etwas Ähnliches benutzen. Beispielsweise eine in Küchenrolle eingewickelte Kreditkarte oder zur Not auch einen Eiskratzer für das Auto mit Gummirand. Starte am Rand und klebe nur einen Teil deiner Folie an. Anschließend arbeitest du dich mit deinem Rakel Stück für Stück weiter, bis du auf der anderen Seite ankommst.

Der Hintergrund eiens Computerbildschirms erstrahl in Regenbogenfahren, genauso we der PC dahinter

Foto: © Resul Kaya, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: © Unsplash.com

Die richtige Farbe für deinen Gaming-Tisch mit LED

Ob dezente Hintergrundbeleuchtung oder pure RGB-Power von Monitor über Peripheriegeräte bis hin zur Wand – für ein stimmiges Bild brauchst du die passende Farbe. Glücklicherweise kommen viele LED-Geräte mit individuellen Einstellungsoptionen und auch Strips bieten meist ein großes Spektrum. Du solltest dir trotzdem vorher schon ein paar Gedanken machen.

Die verbreitetsten Farben in der Gaming-Branche sind Rot, Blau, Grün oder Pink. Entscheidest du dich für eine Nuance, kannst du eigentlich nichts falsch machen. Willst du zwei oder mehr benutzen, empfehlen wir dir, einen Farbkreis zur Hilfe zu nehmen. Gegenüberliegende Töne, sind am kontrastreichsten. So zum Beispiel Blau und Orange oder Grün und Rot. Letztendlich kommt es aber gänzlich auf deinen persönlichen Geschmack an.

Weiterführende Links
www.licht.de/…/fotobiologische-sicherheit/
www.basic-tutorials.de/…/basic-tutorials-ratgeber-pcs-perfekt-in-szene-gesetzt-mit-rgb-beleuchtung/
www.velken.de/…/folie-plotten/

Mehr zu Lampen und Leuchten im Blog

  • LED Farbfolie für warmweiße LED Beleuchtung

    Wer kennt das Problem nicht: Die mit "warmweiß" bezeichneten LED Beleuchtungen mit 2700K bzw. 3000K sind subjektiv oft zu "kalt". Abhilfe kann hier ein so genannter C.T.O. Farbfilter (“Colorshift to Orange”) schaffen. Einfach ausgedrückt handelt es…

  • Eine blaue PC-Beleuchtung mit LEDs im Dunkeln. Man sieht zwei Monitore, eine Tastatur und eine Maus.
    Für die richtige Zocker-Atmosphäre: PC Beleuchtung mit LEDs

    Es ist in der Gaming-Gemeinde schon lange keine Seltenheit mehr, dass PC-Gehäuse in allen Farben des Regenbogens leuchten. Und nicht nur das, auch die dazugehörigen Bildschirme, Tastaturen, Mäuse und Headsets schimmern im Licht der LEDs.…

  • LEDs dimmen - Probleme und Lösungen

    Was bei Glühlampen noch einfach umzusetzen war und bei Energiesparlampen nur selten funktioniert wird bei LED's meist zum Problem - Das Dimmen. Die Schwierigkeit und damit das Problem beim Dimmen ist, dass wir es gewohnt…